Navigation und Service

Navigation

Hauptmenü

Inhalt

ESRB Bericht
ES­RB-Be­richt zu ma­kro­pru­den­zi­el­len Fra­gen im Zu­sam­men­hang mit dem Nied­rig­zin­sum­feld

Der Europäische Ausschuss für Systemrisiken (European Systemic Risk Board, ESRB) kommt zum Schluss, dass die COVID-19-Pandemie die Niedrigzinsphase weiter verlängern und verschärfen dürfte.

In seinem zweiten Bericht zu makroprudenziellen Aspekten des Niedrigzinsumfelds in Europa hebt der ESRB vier Punkte hervor:

  • Rentabilität und Widerstandsfähigkeit der Banken
  • Verschuldung von Kreditnehmern
  • Systemisches Liquiditätsrisiko
  • Nachhaltigkeit der Geschäftsmodelle von Versicherern und Pensionsfonds, die Garantieprodukte anbieten