Navigation und Service

Navigation

Hauptmenü

Inhalt

Inhaltübersicht

Der AFS und die Auf­ga­ben vom AFS

Die Aufgabe vom AFS ist:
Das Finanz-System in Deutschland überwachen.

Finanzen ist ein schwieriges Wort für Geld.
Finanz-System heißt:
Alle die mit Geld arbeiten.
Der AFS guckt,
ob die Regeln gut funktionieren.

Zum Beispiel:
Es gibt Banken.
Bei einer Bank kann ich ein Konto haben.
Auf dem Konto habe ich mein Geld.
Ich kann das Geld vom Konto abheben.
Das geht mit meiner Bank-Karte.
Am Bank-Automat.
Dann habe ich Bar-Geld.

Das bedeutet:
Ich habe Euro-Scheine und Euro-Stücke in der Hand.
Mit dem Bar-Geld kann ich bezahlen.
Zum Beispiel:
wenn ich einkaufen gehe.
Ich kann auch mit der Bank-Karte bezahlen.
Dann brauche ich kein Bar-Geld.

Bei einer Bank kann ich auch einen Kredit bekommen.
Das bedeutet:
Ich kann Geld von der Bank ausleihen.
Das Geld muss ich der Bank später wieder zurück-geben.

In einem guten Finanz-System funktioniert alles sicher.
Man sagt auch:
Das Finanz-System ist stabil.
Oder: Es gibt Finanz-Stabilität.

Das bedeutet:
Mein Geld ist sicher bei der Bank.
Ich kann immer Bar-Geld bekommen.
Ich kann immer mit der Bank-Karte bezahlen.
Ich kann einen Kredit bekommen,
wenn ich möchte.

Der AFS überwacht das Finanz-System in Deutschland.
Damit das Finanz-System in Deutschland sicher ist.
Man sagt auch:
Damit das Finanz-System in Deutschland stabil ist.
Der AFS kümmert sich
um die Finanz-Stabilität in Deutschland.

Das nennt man auch:
makro-prudenzielle Überwachung
oder makro-prudenzielle Aufsicht.

Der AFS erzählt dem Bundestag ein Mal im Jahr
von der Finanz-Stabilität.
Der Bundestag sind gewählte Leute, die
in Deutschland mitentscheiden.
Der AFS erzählt auch der Öffentlichkeit ein Mal im Jahr
von der Finanz-Stabilität.
Öffentlichkeit heißt:
alle Menschen.

Wenn es ein Problem im Finanz-System gibt,
warnt der AFS.
Man sagt auch:
Der AFS spricht Warnungen aus.
Das bedeutet zum Beispiel:
Der AFS sagt Politikern und Politikerinnen Bescheid.
Damit die Politiker und Politikerinnen etwas machen können.
Damit das Finanz-System sicher bleibt.

Der AFS gibt der Bundes-Regierung auch Empfehlungen zur Finanz-Stabilität.
Das bedeutet:
Der AFS sagt,
was Leute machen können,
damit das Finanz-System in Deutschland noch sicherer wird.

Der AFS ist eine Gruppe von Menschen.
Die Menschen arbeiten in öffentlichen Institutionen.
Öffentliche Institutionen sind große Büros.
In den Büros arbeiten Menschen für den Staat.

Die Menschen vom AFS kommen aus verschiedenen öffentlichen Institutionen:

  • Bundes-Anstalt für Finanz-Dienst-Leistungs-Aufsicht,
  • Deutsche Bundes-Bank,
  • Bundes-Ministerium der Finanzen.